Fachtag „Engagementförderung von Migrant*innenorganisation = Integrationsförderung?!“

Montag, 19. September, 2016
... Somit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Integration, denn bürgerschaftliches Engagement ist neben Erwerbsarbeit ein tragendes Element der Integration.

Das Projekt „Mehr im Ehrenamt“, ein gemeinsames Projekt der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland und des Vereins Typisch Deutsch e.V., hatte zum Ziel, Migrant*innenorganisationen durch Beratung und Qualifizierung zum Thema Engagementförderung in ihrer integrativen Wirkung zu stärken. Die Leitfrage des Projektes war: Ist und funktioniert Engagementförderung in Migranten*innenorganisationen anders?

Im Projekt konnten wir einerseits feststellen, dass die von der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland genutzten Instrumente für Engagementförderung nicht nur für die Bereiche Sport, Kirche, Kultur gelten, sondern genauso gut auf Migrant*innenorganisationen übertragbar sind. Diese Instrumente müssen andererseits aber immer an die individuellen Bedürfnisse der Organisation angepasst werden. Wie dies gelingen kann, möchten wir am 19. September 2016 vorstellen und mit Ihnen diskutieren. Gleichzeitig soll auch der Begriff „Migrant*innenorganisation“ kritisch hinterfragt und die darin angelegte Trennung zwischen „deutschen“ und „migrantischen“ Organisationen problematisiert werden.

Der Fachtag ist zweigeteilt:
Ab 15.00 Uhr sind insbesondere Mitarbeiter*innen von Organisationen, die in der interkulturellen Projektumsetzung tätig sind, zum Erfahrungsaustausch eingeladen.
Ab 17.00 Uhr findet eine Podiumsdiskussion zur Stärkung von Migrant*innenorganisationen als Integrationsinstrument statt. Hierzu laden wir Vertreter*innen aus Migrant*innenorganisationen, Wohlfahrtsverbänden, Wissenschaft und Politik ein.

Einladung und Programm zum Download

Online-Anmeldung
Kontakt
Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland (fjs e.V.)

Marchlewskistr. 27
10243 Berlin - Friedrichshain

Tel.: (030) 275 49 38
(täglich von 9-16 Uhr)